icon Verlängerter Retourenzeitraum icon Made in Europe icon Kostenloser Versand innerhalb Deutschlands.
icon Verlängerter Retourenzeitraum icon Made in Europe icon Kostenloser Versand innerhalb Deutschlands.
     

Wir haben eine Frage an dich: Wenn du in einem Restaurant Essen gehst, dir in einem Café um die Ecke einen Kaffee holst oder dir deine Haare beim Friseur deines Vertrauens schneiden lässt, gibst du den Menschen dann Trinkgeld?

Keine Sorge, wir erwarten keine Mail mit deiner Antwort, es geht vielmehr um folgendes: Für die meisten von uns gehört die Zahlung von Trinkgeld zur guten Etikette – wir zerbrechen uns vielleicht den Kopf über die angemessene Summe, aber die Entscheidung, überhaupt welches zu geben, steht außer Frage. Wir neigen intuitiv dazu, schließlich gehört das Geben von Trinkgeld im Restaurant schlichtweg zum guten Ton.

Doch was ist mit anderen Bereichen? Viele wollen über Trinkgeld eine Leistung gebührend würdigen, ihre Dankbarkeit ausdrücken und teilweise auch prekäre Arbeitsbedingungen minimal ausbessern. Warum kommt uns das dann nur bei manchen Dienstleistungen in den Sinn? Was ist zum Beispiel mit den Näher:innen deiner Kleidung? Würdest du Ihnen Trinkgeld geben, wenn es möglich wäre?

Für viele von euch ist die Antwort klar!

Seit 6 Monaten habt ihr bei uns im Webshop die Möglichkeit, unsere Näher:innen aus der Ukraine mit Trinkgeld zu unterstützen – und das tut ihr auch. Innerhalb eines halben Jahres kamen dadurch bereits 3.043 € zusammen, die direkt an die Näher:innen ausgezahlt werden konnten.

Mit drei Schritten zum Trinkgeld

Trinkgeld Option im Onlineshop unter dem Warenkorb

Du möchtest auch gern Trinkgeld geben, weißt aber nicht wie? So funktionierts:

Schritt 1: Such dir im Onlineshop deine Lieblingsprodukte aus.
Schritt 2: Bevor du sie in deinen Warenkorb legst, kannst du auf der Produktseite ein Trinkgeld hinzufügen. Wähle dafür einfach einen der angegebenen Beträge aus.
Schritt 3: Bezahle wie gewohnt und voilà.

Das Trinkgeld funktioniert aber auch ohne den Kauf eines Produkts. Leg dafür einfach nur das Trinkgeld in den Warenkorb und bezahle mit der Methode deiner Wahl. So unterstützt du unsere ukrainischen Näher:innen, auch wenn du gerade keine neuen Produkte brauchst.

Trinkgeld Option im Onlineshop unter dem Warenkorb

Du möchtest auch gern Trinkgeld geben, weißt aber nicht wie? So funktionierts: 

Schritt 1: Such dir im Onlineshop deine Lieblingsprodukte aus.
Schritt 2: Bevor du sie in deinen Warenkorb legst, kannst du auf der Produktseite ein Trinkgeld hinzufügen. Wähle dafür einfach einen der angegebenen Beträge aus.
Schritt 3: Bezahle wie gewohnt und voilà.

Das Trinkgeld funktioniert aber auch ohne den Kauf eines Produkts. Leg dafür einfach nur das Trinkgeld in den Warenkorb und bezahle mit der Methode deiner Wahl. So unterstützt du unsere ukrainischen Näher:innen, auch wenn du gerade keine neuen Produkte brauchst.

Wie alles begann...

Doch fangen wir ganz am Anfang an. Ein Teil unserer Unterwäsche Kollektion wird von SUSA, einem deutschen Familienbetrieb, produziert. Neben ihrem Headquarter in Deutschland haben sie eine Produktionsstätte in der Ukraine, wo 65 Mitarbeiter:innen mit Zuschnitt, Moulding und Nähen beschäftigt sind – so auch mit der Herstellung unserer Wohlfühl-Unterwäsche.

Als Putin im Februar dieses Jahres den seit 2014 schwelenden Krieg mit der Ukraine durch seine Invasion eskalieren ließ, hatte dies katastrophale Konsequenzen für die ukrainische Bevölkerung. Auf der Flucht vor Gewalt, Tod und Kriegsverbrechen mussten unzählige Menschen ihren Alltag und ihre Heimat verlassen. Diejenigen, die in der Ukraine blieben, lebten fortan in einem dauerhaften Ausnahmezustand ohne Garantie auf Sicherheit. Im Leben der Ukrainer:innen hat sich auf einen Schlag schlichtweg alles verändert. So auch im dem unserer ukrainischen Näher:innen.

Wir wollten ihnen helfen und dachten uns, warum machen wir das eigentlich nicht gemeinsam mit euch, unserer Community? Ganz nach dem Motto: je mehr, desto besser!

Unsere Idee war, in Form von Trinkgeld zu spenden. So könnten wir unseren Teil beitragen und gleichzeitig jedem:jeder von euch die Möglichkeit bieten, sich anzuschließen. Und das Beste daran: Es wäre keine einmalige Aktion, sondern könnte zu einer fortbestehenden Unterstützung werden. Wir schlossen uns deshalb mit tip me zusammen, einem Unternehmen, dessen Ziel die Einführung von globalem Trinkgeld für Näher:innen ist, und spendeten 2.000 € als Startkapital. Zusätzlich luden wir euch dazu ein, eurer nächsten Bestellung bei uns ein kleines Trinkgeld hinzuzufügen.

Innerhalb der folgenden 6 Monate konnten wir dadurch eine Summe von 3.043 € zusammentragen und an unsere ukrainischen Näher:innen weitergeben. tip me stellte dabei sicher, dass das Trinkgeld direkt und zu 100% bei jedem:jeder Einzelnen ankam.

Aber sieh selbst!

Tanya, Tetyana, Michal und Lesya sind 4 der 65 Menschen aus der Ukraine, die von euch Trinkgeld erhalten haben. Hier ist ihr Feedback:

Gekommen, um zu bleiben.

Ganz ehrlich, wie waren sowieso schon Fans der Idee, doch die positiven Rückmeldungen unser Näher:innen hat uns restlos überzeugt oder sollten wir besser sagen bestärkt? Nämlich in dem Wissen, dass die Einführung eines globalen Trinkgelds nicht nur längst überfällig ist, sondern vor allem auch wirklich effektiv. Aus diesem Grund haben wir die Trinkgeldfunktion dauerhaft in unseren Onlineshop integriert, du kannst also auch in Zukunft deine Bestellung mit einer Trinkgeld Zahlung verknüpfen.

Aktuell geht das Geld vollständig an die Menschen in der Ukraine. Zukünftig wollen wir das Trinkgeld System allerdings auf all unsere Näher:innen ausweiten.

Um kleinteilige, Einzelüberweisungen zu verhindern, sammeln wir eure Schenkungen immer in einem Zeitraum von 6 Monaten und transferieren das Geld anschließend an die persönlichen Backkonten. Damit dabei wirklich 100% deines Trinkgeldes an die Näher:innen ausgezahlt werden kann, übernehmen wir die Transfergebühren und Unkosten und achten natürlich auf eine faire Verteilung des Geldes.

Q&A

Was passiert mit meiner Schenkung?

Alle Schenkungen werden in einem Rhythmus von 6 Monaten gesammelt. Die Trinkgelder werden im Anschluss direkt an die individuellen Bank-/Mobile-Money-Konten der Bekleidungsarbeiter:innen gesendet. Die Mitarbeiter:innen können natürlich frei über ihre Schenkung verfügen, schließlich weiß jeder Mensch selbst am besten, was er:sie braucht. 

Woher weiß ich, dass meine Schenkung ankommt?

tip me steht über Whatsapp & Co direkt mit den Näher:innen in Verbindung und hat so eine unmittelbare Austauschmöglichkeit. Für etwaige Probleme oder Unregelmäßigkeiten gibt es außerdem ein Beschwerdeprozess. Zudem hat tip me einen Newsletter, über dem du auf dem Laufendem bleiben kannst. 

Du hast die Möglichkeit – ergänzt du dein Warenkorb mit Trinkgeld für unsere ukrainischen Näher:innen?

WhatsApp Chat
erlich textil
erlich textil
Hallo, wie können wir Dir weiterhelfen?
Outside of our opening hours
whatspp icon whatspp icon