icon

Gewinner des deutschen Nachhaltigkeitspreises 2021

icon

Made in Europe

icon

Kostenloser Versand ab 50€

Slow Fashion: Alles über das Konzept für fairen und bewussten Modekonsum

Die Fast Fashion-Industrie hat in den letzten Jahrzehnten stark zugenommen und mit ihr auch ihre negativen Auswirkungen auf Mensch und Umwelt. Hier kommt Slow Fashion ins Spiel: wir erklären dir, was du über das nachhaltige Konzept für bewussten Konsum wissen musst.

Was ist Slow Fashion?

Slow Fashion ist mehr als nur ein Trend. Es ist eine Bewegung, die sich für eine nachhaltigere und ethischere Modeindustrie einsetzt. Bei Slow Fashion steht Qualität, Langlebigkeit und ein bewusster Konsum im Vordergrund.

Es geht darum, Kleidung auszuwählen, die unter fairen Bedingungen hergestellt wird, aus umweltverträglicheren Materialien besteht und zeitlose Designs aufweist. Slow Fashion setzt den Fokus auf den echten Wert von Kleidungsstücken und die Wertschätzung für die Menschen und Ressourcen, die für die Herstellung deiner Kleidung nötig sind.

Slow Fashion vs. Fast Fashion

Slow Fashion und Fast Fashion sind zwei grundlegend unterschiedliche Ansätze in der Modeindustrie. Während Fast Fashion auf schnelle Produktion, Massenkonsum und Trends setzt, konzentriert sich Slow Fashion auf Qualität, Nachhaltigkeit und zeitlose Designs. Slow Fashion legt Wert auf fair gehandelte Materialien und transparente Lieferketten, während Fast Fashion oft Umweltverschmutzung, Ausbeutung von Arbeitskräften und Wegwerfmentalität in Kauf nimmt.

Welche Aspekte berücksichtigt Slow Fashion?

UMWELTFREUNDLICHE MATERIALIEN

Ein wichtiger Bestandteil von Slow Fashion ist die Verwendung nachhaltigerer Materialien. Bio-Baumwolle, Modal, Roica und Q-Nova sind nur einige Beispiele. Ökologisch nachhaltiger produzierte Materialien werden zum Beispiel ohne den Einsatz schädlicher Pestizide oder Chemikalien und möglichst ressourcenschonend angebaut. Zertifizierungen wie GOTS (Global Organic Textile Standard) und Cradle to Cradle gewährleisten die Einhaltung von ökologischer Kriterien entlang der gesamten Lieferkette.


FAIRER HANDEL UND ARBEITSBEDINGUNGEN

Der Schutz der Rechte von Arbeiter:innen ist absolut notwendig für ein nachhaltigeres System in der Modeindustrie. Durch den Fokus auf Verwendung von fair gehandelten Materialien wird sichergestellt, dass die Menschen hinter den Kleidungsstücken angemessen entlohnt werden und unter fairen Bedingungen arbeiten. Transparente Lieferketten und Zertifizierungen ermöglichen es dir nachzuvollziehen, ob soziale Verantwortung bei der Produktion deiner Kleidung berücksichtigt wird.


LANGLEBIGE QUALITÄT UND ZEITLOSE DESIGNS

Ein weiteres Merkmal von Slow Fashion ist eine möglichst hohe Qualität der Kleidungsstücke. Im Gegensatz zu den oft minderwertigen Produkten der Fast Fashion-Industrie werden Slow-Fashion-Kleidungsstücke mit Liebe zum Detail und aus langlebigen Materialien hergestellt. Zudem setzen Slow-Fashion-Marken auf zeitlose Designs, die nicht von kurzlebigen Trends beeinflusst werden. So kannst du deine Lieblingsteile über viele Jahre hinweg tragen.


REPARIEREN UND WIEDERVERWENDEN

Slow Fashion fördert auch das Konzept des Reparierens und Wiederverwendens von Kleidung. Bevor du deine Kleidung direkt wegwirfst, wenn sie kaputt ist oder nicht mehr gefällt, kannst du versuchen sie zu reparieren oder so umzugestalten, dass sie dir wieder besser gefällt. Bei erlich haben wir unser Take-Back-System ins Leben gerufen, damit du deinen getragenen Lieblingen ein neues Leben schenken kannst. Hier erfährst du mehr über unser Take-Back-System.


5 einfache Tipps für Slow Fashion im Alltag


1. Kaufe bewusst: Setze auf Qualität statt Quantität und frage dich, ob du ein Kleidungsstück wirklich brauchst, bevor du es kaufst. Entscheide dich gegen Impulseinkäufe, die schnelllebigen Trends folgen.

2. Informiere dich: Informiere dich über die Herkunft deiner Kleidung. Achte dabei darauf, ob die Produktion möglichst ressourcenschonend ist und ob soziale Standards entlang der Lieferkette eingehalten werden. Siegel wie GOTS, Bio oder Cradle to Cradle helfen dir dabei, dies zu erkennenHier erfährst du mehr über unsere Siegel.

3. Pflege deine Kleidung: Die falsche Pflege deiner Textilien kann ihre Lebensdauer verkürzen. Deshalb: Achte auf die Anweisungen auf dem Pflegeetikett und wasche die Teile nicht häufiger als nötig. Verwende am besten schonende Waschmittel und tendenziell eine niedrigere Temperatur. Hier erfährst du mehr über die richtige Pflege deiner Wäsche

4. Reparieren und wiederverwenden: Statt getragene oder kaputte Kleidung gleich wegzuwerfen, repariere sie oder schenke ihnen auf andere Weise ein neues Leben. Spenden, Tauschpartys und das Teilen von Kleidung sind einige Möglichkeiten, nachhaltiger mit Textilien umzugehen. Damit deine getragenen erlich Teile nicht im Müll landen, gibt es unser Take-Back-System.

5. Sei kreativ: Experimentiere mit deinem Kleiderschrank und kreiere neue Outfits durch neue Kombinationen verschiedener Kleidungsstücke. Du musst nicht immer gleich neu einkaufen, um frischen Wind in deine Looks zu bringen.

Slow Fashion bei erlich textil

Bei erlich textil steht Nachhaltigkeit im Mittelpunkt. Unsere Kollektionen bestehen aus hochwertigen Materialien wie zum Beispiel Bio-Baumwolle, europäisches Leinen, Modal und Roica. Wir setzen seit 7 Jahren auf zeitlose Designs und legen Wert auf faire Arbeitsbedingungen entlang der gesamten Lieferkette. Mit unseren Basics kannst du nicht nur deinen individuellen Style zum Ausdruck bringen, sondern gleichzeitig einen Beitrag zu einer verantwortungsvolleren Modeindustrie leisten.

-20 %

95,96 € 119,95 €

-20 %
Emma schwarz
Stringbody

27,96 € 34,95 €

Leonie ecru
Camisole mit Spitze

44,95 €

Spar im Pack
Mix&Match die Farben
Paul weiß
T-Shirt

ab 27,96 €*

-20 %
Leif wollweiß
Unisex Hose lang

79,96 € 99,95 €

-20 %
Fiona wollweiß
Kurze Damen Hose

63,96 € 79,95 €

WhatsApp Chat
erlich textil
erlich textil
Hallo, wie können wir Dir weiterhelfen?
Outside of our opening hours
whatspp icon whatspp icon